Das RHythmikStudio

steht in der Tradition von Bildungseinrichtungen, die nicht staatlich unterstützt werden und ist bisher das einzige unabhängige Rhythmik-Institut im Freizeit- und Fortbildungsbereich Österreichs. Dadurch sind wir parteipolitisch und konfessionell ungebunden. Uns ist es ein Anliegen, eine Begegnungsstätte für Menschen unterschiedlicher Abstammung und Religionen zu sein. Seit 1992 haben pro Jahr durchschnittlich 250 Kinder wöchentlich unsere Kurse besucht. Durchschnittlich konnten wir jedes Kind etwa 4 bis 5 Jahre fördern. Vorallem die Kinder der künslterischen Klassen besuchen unsere Einrichtung über mehr als 10 Jahre lang.

Der Gründungsgedanke

von Mag. Urd Anja Specht und Mag. Gerald Specht resultiert aus der Tatsache, dass Rhythmik sich aufgrund ihres vielschichtigen und ansprechenden Angebotes zur musisch-kreativen Persönlichkeitsförderung zwar hervorragend eignet, dass aber selbst Kinder auf ihrem Bildungsweg in öffentlichen Einrichtungen, aufgrund bestehender gesetzlicher Barrieren nicht von ausgebildeten Rhythmik-PädagogInnen musikalisch-tänzerisch gefördert werden können. Und das, obwohl Musik- und Bewegungserziehung längst im Lehrplan von Volksschulen vorgesehen ist und Rhythmik-PädagogInnen eine umfassende 4-6jährige künstlerisch-pädagogische Ausbildung an der Universität für Musik und Darstellende Kunst absolviert haben.

Bis zum heutigen Tag hat sich daran leider nicht viel geändert. Das RhythmikStudio leistet seinen intensiven Beitrag zur Verbesserung der Persönlichkeits-Entwicklung von Kindern und Erwachsenen.

Unsere Arbeit im Spiegel der gesellschaftlichen Bedingungen: Zahlreiche Gespräche und Kontakte mit engagierten Mitarbeitern der Ministerien, Schulen, Kindergärten, Hörfunk und Presse, Fachpublikum bei Messen und nicht zuletzt auch engagierte Eltern bestätigen, dass die Sensibilität für die Notwendigkeit musisch-kreativer Bildung zur Förderung der Gesamtpersönlichkeit in der Öffentlichkeit wächst und der Bedarf an der dialogisch-künstlerischen Pädagogik der Rhythmik verstärkt erkannt wird. Dies bestätigt uns darin mit unserer Institution „Rhythmik Studio – Institut für musisch-kreative Bildung“ diesem Bedarf Raum und Gewicht zu geben und die pädagogische Herausforderung anzunehmen.

Um den gesellschaftspolitischen Veränderungen der letzten Jahre gewachsen zu sein und wichtige Entwicklungsmöglichkeiten zu nutzen, haben wir 1998 den „Verein für rhythmisch-musikalische Erziehung/Rhythmik zur ganzheitlichen Förderung der Persönlichkeit“ gegründet. Dieser Verein trägt unsere Arbeit, ist nicht auf Gewinn gerichtet und ermöglicht mithilfe der Kursbeiträge eine effektivere Öffentlichkeitsarbeit bezüglich der pädagogischen Anliegen von Rhythmik.“

Mag. Urd Anja Specht,

dipl. Rhythmik-Pädagogin, Choreographin, Absolventin der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien (mdw) und des Mozarteum in Salzburg;
Gründerin des RhythmikStudio.
Administrative Leitung, Kassier des „Verein für rhythmisch-musikalische Erziehung/Rhythmik zur ganzheitlichen Förderung der Persönlichkeit“. Referententätigkeit für Rhythmik im Aus- und Fortbildungsbereich.
Lektorin für Klavier- und Instrumentalimprovisation an der mdw. Mutter zweier Kinder.
Rhythmical: Regie, Choreographie, Drehbuch, Bühnenbild, Projektleitung

Mag. Gerald Specht,

Dipl. Rhythmik- und Gitarre-Pädagoge, Komponist, Absolvent der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien;
Gründer des RhythmikStudio.
Pädagogische Leitung, Obmann des „Verein für rhythmisch-musikalische Erziehung/Rhythmik zur ganzheitlichen Förderung der Persönlichkeit“. Referententätigkeit für Rhythmik im Aus- und Fortbildungsbereich. Vater zweier Kinder.
Rhythmical: Komposition, Arrangement, Choreographie, Drehbuch